Leben und Wirtschaften auf den Rieselfeldern – Stadtgut und Dorf Hobrechtsfelde

Die Rieselflächen um das heutige Hobrechtsfelde hatten von Anfang an eine Doppelfunktion: Sie dienten nicht nur der Abwasserreinigung, sondern waren auch Wirtschafts- und Lebensraum. Die Stadt Berlin richtete einen Gutshof ein und betrieb Ackerbau und Viehzucht. Später wurden landwirtschaftliche Produkte hier auch weiterverarbeitet. Aus der Arbeitersiedlung mit ihren sozialen Einrichtungen entwickelte sich das heutige Dorf.

Dieser Beitrag wird in Kürze freigeschaltet. Wir bitten um noch etwas Geduld.