Abbidung des Bandes

“Landschaften in Deutschland – Werte der deutschen Heimat”

Band Nr. 64

Um Eberswalde, Chorin und den Werbellinsee – Eine landeskundliche Bestandsaufnahme im Raum Eberswalde, Hohenfinow und Joachimsthal

Erscheinungsjahr
2002

Umfang
390 Seiten, 78 Abbildungen, 2 Übersichtskarten

Herausgeber_Innen
Frauke Gränitz

Herausgeberinstitution(en)
Institut für Länderkunde Leipzig und Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Verlag/Ort
Böhlau Verlag, Köln, Weimar, Wien

ISBN
3-412-02401-5

Kurzbeschreibung:

Das nordöstlich von Berlin gelegene Jungmoränenland um Eberswalde gehört mit seinen vom weichselkaltzeitlichen Inlandeis und dessen Schmelzwässern geprägten Oberflächenformen, dem Wald- und Seenreichtum und bekannten Kulturdenkmalen zu einer bevorzugten Tourismusregion in Brandenburg. Schorfheide, Werbellinsee, Parsteiner See, Grimnitzsee und das von der Barnimhochfläche im Süden und den Kuppen der südlichen Uckermark im Norden begrenzte Eberswalder Urstromtal sind ebenso markante Landschaftsbestandteile wie die zum Finowkanal ausgebaute Finow, der Oder-Havel-Kanal mit dem imposanten Schiffshebewerk Niederfinow oder das Siedlungsband zwischen Finow und Eberswalde mit zahlreichen Relikten der Industriegeschichte. Die Landschaftseinheiten Schorfheide, Werbellin - Joachimsthaler MoränenIandschaft, Choriner Endmoränen, Parsteiner See, Grumsiner Forst und Niederoderbruch sind Bestandteile des 1990 gegründeten Biosphärenreservats “Schorfheide-Chorin”, der Raum südlich von Eberswalde gehört zum Naturpark “Barnim”. Somit unterliegt der größte Teil des Betrachtungsgebietes dem besonderen Landschafts- und Naturschutz von Großschutzgebieten. In einem einleitenden Iandeskundlichen Überblick und in etwa 100 regional geordneten Standortbeschreibungen werden Naturausstattung und Landschaftsgenese ebenso sachkundig dokumentiert wie die Territorial-, Siedlungs- und Wirtschaftsstruktur der Region in Vergangenheit und Gegenwart. Besondere wirtschaftliche, administrative und kulturelle Bedeutung hat die Stadt Eberswalde, die mit ihren Dienstleistungs- und Wissenschaftseinrichtungen überregionale Funktionen ausübt. Die Klosterruine Chorin verkörpert das künstlerisch bedeutendste Zeugnis der frühen gotischen Backsteinarchitektur in Norddeutschland.